Der Ratinger Weihnachtsmarkt jedes Jahr etwas schönes in Nordrhein-Westfahlen

Ratingen ist eine sehr alte Stadt, zum ersten mal wurde der Name Ratingen um das Jahr 900 schriftlich festgehalten. Die Stadt hat rund 85000 Einwohnerund liegt zwischen Düsseldorf, Duisburg und Essen. Ratingen ist eine sehr aktive und sportliche Stadt, ob im Sommer oder im Winter. Außerdem hat Ratingen eine rießige Eissporthalle und auch viele andere Sportanlagen verteilt durch die ganze Stadt. Ein paar mal im Jahr findet eine große Schaumparty bei der die Jugendlichen von Ratingen immer stark vertreten sind.

In der Weihnachtszeit wird Ratingen dann besonders aktiv, auf jedem Platz wo es möglich ist, gibt es einen Weihnachtsmarkt, mit Glühwein-, Würstel- und Crepständen, außerdem Verkaufen viele Lokale Weihnachtskünstler ihre selbstgemachten kleinen Kunstwerke.

Das sind die perfekten Weihnachtsgeschenke für die ältere Genration der Familie, mit viel mühe und charm zaubern die Künstler einzigatige Kleinigkeiten. Aber sie stellen nicht nur Kleinigkeiten her, Krippenspiele in allen möglichen Größen, in feinster Handarbeit hergestellt, sind dann natürlich Preislich eine Klasse höher.

Der größte Weihnachtsmarkt

ist am Marktplatz, Ratingen Mitte und ist durchgehend bis zum 23. Dezember geöffnet, Montag bis Samstag von 9-21 Uhr, Sonntag von 11-21 Uhr.

Außerdem werden dieses Jahr von der Stadt einige Rikscha-Fahrer engagiert, die Weihnachtsmarktbesucher durch die ganze Stadt fahren. Auf diesem Weihnachtsmarkt ist das Angebot am größten, alles von Glühwein, über Kinderpunsch bis hin zu Bier wird angeboten. Künstlerisch sind auch sehr aufwendige Stände dabei, an denen nur handgefertigte Zentimeter große Modelle von allem Möglichen und auch Krippen zu kaufen sind. Der Ratinger Weihnachtsmarkt ist einfach etwas besonderes für die ganze Familie, für Groß und Klein, denn das Karussel wollen die Kleinen bestimmt nicht verpassen. Und für den kleinen Hunger ist an den Würstel- sowie Crepständen gesorgt.

Zusätzlich gibt es am 10. Dezember einen Weihnachtsmarkt auf dem Sackerhof mit Glühwein und Verpflegung von 11-18 Uhr. Hier werden natürlich auch wieder Kunstwerke aus der Region angeboten.

Außerdem findet ebenfalls am 10. Dezember ein Weihnachtsmarkt im Homberger Treff statt, dieser ist von 11-17 Uhr geöffnet, dort wird es zu kaufen geben, Schönes saus Holz & Krippen, Näharbeiten & Babykleidung und Kleinigkeiten aus der Häkel-Wunder-Welt, sowie Dekorationen aus Naturmaterialien und moderner Schmuck sowie alle Möglichen Weihnachtsleckereien.

Am 9. und 10. sowie am 16. und 17. Dezember gibt es auch einen Weihnachtsmarkt an der Kirche „St. Peter & Paul“, in der Kirchgasse 2, dieser ist von 11 bis 20 Uhr geöffnet und bietet allerlei kleine Kunstwerke und natürlich auch Verpflegung in Form von Glühwein, Bratwürsten und weiteren Leckereien.

Wenn sie ein Kunstfan sind können sie auf diesen Weihnachtsmerken wirklich die ein oder andere Besonderheit finden in Form von schönen Ölgemälden oder anderen Kunstwerken, wenn sie allerdings nicht in der Nähe von Ratingen wohnen oder der zeitliche Aufwand zu groß ist, schauen sie sich einmal die Webseite www.mynewart.de an.

Hier gibt es viele wunderschöne Gemälde, perfekte Weihnachtsgeschenke und vieles mehr. Wer also sein Weihnachtsgeschenk nicht so gerne im kalten Nass kauft und selber nachhause trägt, kann jederzeit auf www.mynewart.de sein neues Lieblungskunstwerk finden, als Geschenk oder zum selbst aufhängen.